Therapieangebot

Nutze die Kraft Deines Unterbewusstseins!

Trancearbeit (Hypnose) kann helfen bei:

Wellen

Allgemeine Einsatzmöglichkeiten:

Einsatzmöglichkeiten im sportlichen Bereich:

Weitere Anwendungsmöglichkeiten:

 

Behandlung unter Trance:

 

Was ist Trancearbeit?

Naturheilpraxis Als Trancearbeit (Hypnose) wird ein Verfahren zum Erreichen einer hypnotischen Trance bezeichnet und ist gekennzeichnet durch eine vorübergehend geänderte Aufmerksamkeit und meist tiefen Entspannung.
In diesem Zustand ist die Ansprechbarkeit des Unterbewussten stark erhöht, die Kritikfähigkeit des Bewusstseins reduziert.
Hypnose wird im Alltag laufend erreicht:
Sind Sie schon einmal mit dem Auto eine weite Strecke gefahren und haben sich nachher nicht mehr an den Weg erinnert?
Oder waren Sie schon einmal so tief in ein Buch vertieft, dass Sie die Umgebung nicht mehr wahrgenommen haben?
Es gibt unzählige Beispiele im Alltag eines jeden Menschen, mal von kurzer, mal von längerer Dauer. In all diesen Fällen hat Ihr Unterbewusstsein das Kommando übernommen und Ihrem aktiven Bewusstsein eine Pause gegönnt.
Nichts anderes passiert in einer hypnotischen Trance! Bedienen Sie sich dieser Tatsache und bearbeiten Sie Ihre Probleme, entwickeln Sie Ihre Persönlichkeit! (Nichtraucher werden, Gewicht reduzieren und halten, Selbstwert steigern, Ängste abbauen, Schlafprobleme loswerden, Verstimmungen beseitigen, Blockaden lösen, Stress bewältigen, Burnout vorbeugen, den Sinn in Ihrem Leben erkennen, und vieles mehr ...)

 

Geschichte der Hypnose

Schon die alten Ägypter haben den Zustand der Trance, besser gesagt den Hypnoseschlaf für die Heilung angewandt. Während eines 9 Tage dauernden Schlafes erschien die Göttin Isis, die den Kranken Tipps zur Gesundung gab.

Ebenso findet sich in anderen Kulturen, im Schamanentum, bei den Medizinmännern, hypnotische Trance als Weg zur Heilung.

Viele Darstellungen aus der Steinzeit deuten auf die Anwendung der Hypnose so wie sie in vielen Naturvölkern bis heute praktiziert wird.

Im Mittelalter praktizierte der Arzt, Philosoph, Alchemist, Astrologe Paracelsus. Er war der festen Überzeugung, dass der "innere Arzt" das Beste sei und empfahl die Behandlung durch Hypnose. So beschrieb er Mönche, die in ihrem Kloster mit Hilfe einer Kristallkugel in Trance gerieten. In der Folge wurden Suggestionen ausgesprochen, die zur Heilung führten.

In der Zeit des Exorzismus (18. Jahrhundert) litt der Landpfarrer Johann Joseph Gassner unter fürchterlichen Kopfschmerzen und Schwindel. Da er glaubte, dass der Teufel dahinter steckte, wendete er katholische Exorzismus-Rituale (die hypnotische Trance erzeugten) erfolgreich bei sich und anderen an.

Das von J.H. Schultz in Berlin entwickelte Autogene Training ist ein von der Trancearbeit abgeleitetes selbsthypnotisches Verfahren.

 

Hypnose ist:

 

Hypnose ist nicht:

 

Vorurteile einer Behandlung in Trance

Häufig wird angenommen, dass in Trance der eigene Wille ausgeschaltet und die eigene Kontrolle aufgegeben wird.
Das würde bedeuten, dass Klienten in der Trance nichts zu Ihrer Veränderung beitragen müssten und zweitens dem Therapeuten ausgeliefert sind.
Nur wenn Klient und Hypnosecoach am selben Strang ziehen, gelingt eine Verbesserung oder Lösung eines oder mehrerer Probleme.

 

Kann Hypnose schaden?

Hypnose kann keinen Schaden anrichten, wenn sie verantwortungsvoll durchgeführt wird.
Man muss auch nicht an Hypnose glauben, sie wirkt trotzdem, wenn man sich darauf einlässt.

 

Kann jede/r hypnotisiert werden?

Im Prinzip ja - nur sehr wenige Menschen können aus unterschiedlichen Gründen nicht in Trance gehen. Auch einige Medikamente können eine wirkungsvolle Trance erschweren oder verhindern.
Man muss sich nur darauf einlassen wollen.

 

Ablauf einer Sitzung

Der Mensch Im ersten Vorgespräch werden die Ziele des Klienten definiert, die Trancearbeit im Allgemeinen besprochen und erklärt und Fragen zur geplanten Trancearbeit geklärt. Alle Ängste und Sorgen müssen vor Beginn der Sitzung ausgeräumt werden können, damit die vertrauensvolle Zusammenarbeit Klient - Hypnosecoach nicht gestört oder behindert wird. Die Arbeit mit dem Unbewussten erfordert die Anrede mit dem vertraulichen 'Du'. Nach diesem Vorgespräch beginnt auf Wunsch des Klienten die eigentliche Trancearbeit. Nach der Einleitung der Hypnose wird die erreichte leichte Trance soweit vertieft, sodass die eigentliche Suggestionsarbeit beginnen kann.
Danach wird die Hypnose wieder aufgelöst und der Klient nach einem Nachgespräch entlassen.

Regressions-, Progressions-, Reinkarnations- oder Clearing-Sitzungen dauern in der Regel 2 - 3 Stunden, je nach gewünschter Arbeit und Ausdauer des Klienten. Längere Sitzungen können auf Wunsch vereinbart werden, erfahrungsgemäß ist aber nach drei Stunden das Limit einer erfolgreichen Trancearbeit erreicht.

 

Kontraindikationen

 

Kosten der Sitzung

Naturheiltherapeut Die erste Sitzung dauert ca. 2 Stunden und kostet € 128,- (inkl. Vorbereitung). Eine weitere Sitzung zum gleichen Thema kostet € 68,- für die erste Stunde, jede weitere Stunde € 58,-, eine halbe Stunde € 38,-.
Die Programme für Raucherentwöhnung und Abnehmen beinhalten je drei Termine und kosten pauschal je € 260,-.
Spezialprogramme wie: Regression, Progression, Reinkarnation oder Clearing werden nach Zeitaufwand verrechnet. Die erste Stunde kostet € 68,-, jede weitere Stunde € 58,-, eine halbe Stunde € 38,-.   mehr...>>

>> Folder Hypnose

 

Ich weise darauf hin, dass ich keine Hypnosepsychotherapie gemäß der Definition des BMfG (Bundesministerium für Gesundheit) anbiete, da dies den Psychotherapeuten vorbehalten ist.
Ich mache auch keine medizinische oder klinische Hypnose, wie sie den Ärzten vorbehalten ist.